MEINE ERSTE ATLANTIKÜBERQUERUNG MIT DEM SCHIFF

Wie ich hier bereits schrieb, bin ich am 2. August 2019 an Bord der Independent Horizon gegangen. Am 4. August etwa um 14 Uhr haben wir fast voll beladen in Antwerpen abgelegt. Zuerst ging es den Fluss Schelde hinunter bis in die Nordsee und dann über den Ärmelkanal in den Atlantik. Dort sind wir dann tagelang bis zum Ziel schnurstracks geradeaus gefahren. In einer schnurgeraden Linie. Ziemlich genau direkt nach Westen.

weiterlesen

START MEINER ATLANTIKÜBERQUERUNG

Vorgestern, am 2. August, bin ich nachmittags bereits an Bord der Independent Horizon gegangen. Da lag es noch im Trockendock, denn der Antrieb bekam eine neue ScSchiffsschraube. Am nächsten Morgen wurde das Dock geflutet und um die Mittagszeit herum fuhren wir an den Kai zum Beladen. Zuerst wurde Treibstoff gebunkert, das hat ziemlich lange gedauert, ungefähr sechs bis sieben Stunden. Danach begannen dann die Containerbrücken mit der Beladung, die ganze Nacht hindurch.

weiterlesen

MEIN SABBATICAL 2019 IN DEN USA

Im Spätsommer 2017 habe ich nach der JavaOne Konferenz mit einem Auto einen Roadtrip gemacht durch Kalifornien und Teile von Nevada gemacht. Ich war im Death Valley, in der Mojave Wüste und in Los Angeles und dort auf der berühmten Santa Monica Pier. Dort stand das ebenfalls berühmte “End of Route 66” Schild. Als ich so dort auf einer Bank sass und den Sonnenuntergang genoss, keimten in mir erste Gedanken auf, die Route 66 zu fahren.

weiterlesen