Routenplanung Zum Java Forum Stuttgart

Am 13. Juli bin ich mal wieder beim Java Forum Stuttgart, einer eintägigen Konferenz für Softwareentwickler der Programmiersprache Java. Dort findest du mich am Stand des iJUG und ich freue mich auch darauf, den einen oder anderen Vortrag anzuschauen. Aber darum soll es bei diesem Artikel nicht gehen, sondern um die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Denn irgendwie muss ich nach Stuttgart kommen. Und was liegt da näher, als das Velo zu nehmen?

In Stuttgart war ich bereits öfters, darunter während meiner Deutschlandtour 2020 auch schon mit meinem Gravelbike. Dieses mal werde ich, als Vorbereitung auf meine grosse Radreise quer durch die USA, mein im vergangenen Winter neu gebautes Reiserad verwenden. Die Planung habe ich mir dabei relativ einfach gemacht. Ich habe mal wieder Mapy benutzt, um mir eine Strecke über Radrouten von Luzern nach Stuttgart ermitteln zu lassen. Ausser dem Start- und Zielpunkt habe ich dabei nichts weiter vorgegeben. Mit der Einstellung Radrouten versucht Mapy, die Strecke möglichst entlang offizieller Radrouten zu planen. So erhoffe ich mir eine schöne Strecke mit möglichst wenig Verkehr.

Screenshot Mapy

Die von Mapy ermittelte Strecke habe ich über eine GPX Datei zu Komoot transferiert. Ich habe Komoot Premium und somit Zugriff auf ein paar erweiterte Funktionen wie zum Beispiel die Collections, ein echt cooles Feature für mehrtägige Radreisen. Nach dem Hochladen der GPX Datei werde ich gefragt, ob ich eine Mehrtagestour daraus machen möchte. Dann kann die Anzahl der Tage einstellen und während ich die variiere, bekomme ich jeweils aktualisierte Informationen über die geschätzte tägliche Fahrtzeit, Höhenmeter, etc. angezeigt. Weil ich noch nicht so fit bin und es durch den ziemlich hügeligen Schwarzwald geht, habe ich mich für vier Tage entschieden.

Screenshot Komoot Mehrtagestour erstellen

Mit diesen Angaben erstellt Komoot anschliessend eine Collection, die einzelne Tagesetappen enthält. Doch eine Collection ist nicht nur eine Zusammenfassung von einzelnen Etappen. Es gibt noch ein weiteres cooles Feature: Unterkünfte

Für jeden einzelnen Tag kann ich mir nun über Komoot eine Unterkunft suchen. Angezeigt werden Hotels, Motels, Pensionen und Campingplätze inklusive ihrer Entfernung zum ermittelten Endpunkt der Tagesetappe. Bei der Auswahl der Unterkunft wird die Routenführung automatisch angepasst. Nicht nur für den ausgewählten Tag, sondern ebenfalls für den nachfolgenden Tag, so dass die Touren perfekt zusammenpassen. Durch die Collection erkennt Komoot die Zusammenhänge. Echt genial.

Screenshot Komoot Mehrtagestour bearbeiten

Dann habe ich der Collection noch einen passenden Namen gegeben (die Tagesetappen werden anschliessend automatisch benannt), ein schönes Titelbild ausgesucht und noch eine Beschreibung hinzugefügt, denn diese Collection mache ich öffentlich. Das heisst, jeder kann die Collection aufrufen und sich meine geplante Reise anschauen. Inklusive der von mir gewählten Unterkünfte. Denn vielleicht mag sich jemand unterwegs mit mir treffen? Auf einer Radreise Bekanntschaften zu machen, ist wie das Salz in der Suppe. Auf jeder Reise lerne ich immer wieder tolle Menschen kennen. Das möchte ich auf keinen Fall missen.

Screenshot der kompletten Route bei Komoot

Nun, da die Routenplanung abgeschlossen ist und auch die Unterkünfte feststehen, bleibt nur noch die Buchung selbiger. Bei einer Radreise ist man natürlich jeden Tag an einem anderen Ort, so ist das Buchen der ganzen Unterkünfte meist zeitintensiver als die Routenplanung selbst.

Das war jetzt die Anreise zum Java Forum Stuttgart. Genau das gleiche mache ich auch für die Rückreise. So werde ich insgesamt acht Tage unterwegs sein mit einem Pausentag in der Mitte. Na ja, ich werde den ganzen Tag an einer Konferenz teilnehmen, das ist auch anstrengend. Zumindest werde ich nicht auf meinem Rad sitzen. Hoffentlich sind meine Beine an der Konferenz noch gut genug, um dort stundenlang herumzudüsen.

So viel zu meiner Routenplanung für das Java Forum Stuttgart. Hier sind übrigens meine beiden Collections von Komoot:

Für meine grosse USA-Reise bin ich allerdings ganz anders vorgegangen. Falls dich das interessiert, melde dich bitte, dann schreibe ich dazu eventuell auch einen Artikel.

Bis bald
Marcus